Autoraser nach tödlichem Unfall des Mordes schuldig gesprochen

Mit über 130 Stundenkilometern war der Angeklagte im Oktober vergangenen Jahres durch die Wiesbadener Innenstadt gerast – dem Fahrer eines entgegenkommenden Autos wurde das zum tödlichen Verhängnis. Die Vorsitzende Richterin hielt dem 25-Jährigen Heimtücke bei voller Schuldfähigkeit vor.
Zur Quelle wechseln

Frage/Kommentar zum Thema:

[mwai_chat]